Slowakei schlägt Russland

Slowakei Trikot bei Subsidesports.de

Slowakei Trikot bei Subsidesports.de

Nach dem Schlusspfiff stand der Spieler des Spiels schnell fest. Marek Hamsik bereitete nicht nur das 1:0 seiner Mannschaft vor, sondern krönte seine starke Leistung auch noch, indem er das zweite Tor selbst erzielte. Russlands Trainer Leonid Slutskiy vertraute der Startelf vom 1:1-Remis gegen England am ersten Spieltag und konnte vor allem mit der ersten Halbzeit nicht zufrieden sein, in der das Team viel zu passiv agierte. Erst nach dem Seitenwechsel übte die Mannschaft Druck aus und kam zu Gelegenheiten.

Das Spiel startete mit einer hektischen Anfangsphase, in der vor allem Fehlpässe und intensive Zweikämpfte die Partie prägten. Erst in der 10. Minute hatte Hamsik die erste Chance des Spiels, doch sein Schuss flog über das Tor hinweg. Es dauerte bis zur 32. Minute, ehe die Slowaken erneut gefährlich vor das Tor der Russen kamen. Nach einem überragenden Ball von Hamsik in die Spitze setzte sich Weis aus halblinker Position im Strafraum mit einer Körpertäuschung gegen zwei Verteidiger durch und traf ins rechte Eck zur Führung. Kurz vor Abpfiff der ersten Hälfte legte der Vorbereiter des Treffers mit einem echten Traumtor nach. Aus linker Position am Strafraum zirkelte der Spieler des SSC Neapel den Ball an den rechten Pfosten, von wo das Leder ins Netz sprang.

In der zweiten Hälfte hätte Mak in der 54. Minute beinahe das Ergebnis noch weiter in Höhe schrauben können, doch Akinfeev bewies seine Klasse mit einer starken Parade. Russland drängte nun auf den Anschlusstreffer, den letztlich Glushakov per Kopf nach einer Flanke von Shatov erzielte. Am Ende reichte die Angriffswelle der Russen jedoch nicht mehr zum Ausgleich.

Leave Comment