Özil zaubert auch zur Euro 2012 für Deutschland

Spätestens wenn auf dem Spielfeld die Zeit für die genialen Momente gekommen ist, schauen sich die Mitspieler hoffnungsvoll nach Mesut Özil um. Dem gerade einmal 23-jährigen ist auch in schwierigen Situationen stets die rechte Antwort zuzutrauen: Passend zu seinem schicken neuen DFB-Trikot sprüht Özil vor Leidenschaft und Spielwitz.

Einen Spieler wie ihn hat man in einem Dress der deutschen Nationalmannschaft in jedem Falle lange nicht gesehen. Geht ein Großteil der einheimischen Kicker tendenziell eher grobmotorisch zu Werke, zaubert Özil mit dem Ball, wie es sich selbst die Erfinder des runden Leders kaum erträumt haben dürften. Nicht nur seiner spanischen Wahlheimat ist es geschuldet, dass der gebürtige ‚Schalker Jung‘ immer wieder mit Messi verglichen wird: Auch wenn dem Spielgestalter der Nationalelf die Torgefährlichkeit des Argentiniers fehlt, braucht er sich von dem wohl größten Spieler der Gegenwart nicht zu verstecken.

Prinzipiell ist es für Özil sowieso kaum erstrebenswert, in die Fußstapfen Messis zu treten: Denn während dieser zwar im Barca-Trikot glänzt, fehlt seinen Auftritten mit den Gauchos stets der letzte Kick. Einen unmotivierten Genius kann Jogi Löw jedoch überhaupt nicht gebrauchen – schließlich soll dieser sein Team wieder bis ins Finale führen.

Auch wenn Özil eigentlich noch zu jung ist, um die Hoffnungen eines ganzes Landes zu tragen, ist es ihm durchaus zuzutrauen, bei der Europameisterschaft den Sprung zum internationalen Superstar zu schaffen. Seit seinem Wechsel nach Madrid ist der einstmals schüchtern wirkende Knabe längst zum Mann von Welt gereift – und auch seinen fußballerischen Qualitäten hat sich das hohe Niveau der spanischen Liga als dienlich erwiesen.

Leave Comment